Melanie Herzig Tierheilpraktikerin mit mobiler Fahrpraxis
Melanie Herzig  Tierheilpraktikerin mit mobiler Fahrpraxis

Blutegeltherapie

Blutegel werden seid Jahrhunderten in der Medizin,

für viele verschiedene Krankheiten eingesetzt.

Nachdem sie eine Zeit lang fast vergessen waren, kommen sie heute wieder öfters zum Einsatz.

Der Speichel der Blutegel enthählt zahlreiche medizinische wirksame Substanzen.

Der Blutegel gilt als ein Parasit, der sich von dem Blut anderer Lebewesen ernährt.

Die Wunde muss lange genug bluten, damit der Egel sich satt trinken kann, aus diesem Grund hemmt sein Speichel die Blutgerinnung, das Tier darf jedoch auch nicht zu viel Blut verlieren.

Aus diesem Grund wird die Wundheilung durch eine aseptische, antibakterielle Wirkung gefördert.

Damit der Egel in Ruhe an dem Wirt trinken kann hat sein Speichel eine schmerzlindernde Wirkung.

Damit keine Schwellung an der Bissstelle entsteht und das Tier nicht beinträchtigt wird,werden der venöse Abtransport sowie der Lymphfluss angeregt.

Bei den meisten Indikationen wird die Blutegeltherapie ergänzend in ein allgemeines schulmedizinisches oder naturheilkundliches Behandlungskonzept eingeordnet.

Häufig kann die Anzahl der benötigten Behandlungen bei möglichst frühem Behandlungsbeginn auf wenige Termine begrenzt werden.

Chronische Prozesse benötigen jedoch eine längere Behandlungsdauer.

In der Regel werden mehrere Blutegel pro Termin benötigt.

Die von mir verwendeten Blutegel stammen von der Biebertaler Blutegelzucht.

 

Indikationen

 

-HD, ED (beim Hund)

-Schleimbeutelentzündungen, Sehnenentzündungen

-Hufrehe

-Mauke

-Ekzeme
- Arthrose (Hund, Pferd)
-Gelenksentzündungen,Gelenksverschleiß

-schmerzen des Bewegungsapparates

-Cauda Equina

-Podotrochlose(Hufrollenentzündung)

-Spat

-Infizierte Wunden,Prellungen,Quetschungen

-Ohrenentzündung (Otitis Externa)

-Wundheilung

 

 

 

 

 

Kontraindikationen

 

-Schwerer Anämie

-Fortgeschrittene Lebererkrankungen

-Körperlicher Verfall(Kachexie)

-Ausgeprägte Immunschwäche

-Einnahme gerinungshemmender Medikamente

-Tumorerkrankungen

-Hohes Fieber

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Herzig